Ab Montag, 10.05.21 Präsenz- bzw. Wechselunterricht nach Plan, Klausuren finden alle statt

Dinslaken, 07.05.2021. Nachdem der Inzidenzwert im Kreis Wesel jetzt gesunken ist, wird am Berufskolleg der Unterricht in den meisten Klassen als Präsenz- bzw. Wechselunterricht weitergeführt; über Ausnahmen informieren die Klassenleitungen die Schülerinnen und Schüler.

Alle geplanten Klassenarbeiten, Klausuren und sonstigen Prüfungen finden in der Präsenz statt. Auch Klassen, die bisher Wechselunterricht hatten, schreiben ihre Klassenarbeiten zur gleichen Zeit in Präsenz. Bitte informieren Sie sich über teilweise geteilte Klassen, geänderte Räume und Zeiten über WebUntis oder Ihre Fachlehrkräfte.

Voraussetzung für die Teilnahme an allen Unterrichtsveranstaltungen in Schulgebäuden ist ein negativer Test. Die Testung findet montags und mittwochs vor Beginn der Veranstaltungen in den vorgesehenen Räumen unter Aufsicht der Lehrkräfte statt. Nach der Testung beginnt die Unterrichtsveranstaltung.

Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die einen solchen Test nachweisen können, müssen nicht in der Schule getestet werden.

Schülerinnen und Schüler, die die Selbsttestung verweigern und keinen „Bürgertest“ nachweisen können, werden von der Präsenzveranstaltung ausgeschlossen und müssen das Schulgelände umgehend verlassen.

Insgesamt wurden seit dem 15.04.2021 über 2.000 Schnelltests von Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Etliche Schülerinnen und Schüler hatten ein positives Schnelltestergebnis. Diese Ergebnisse wurden alle durch die nachfolgenden PCR-Tests bestätigt. Alle positiv getesteten Schülerinnen und Schüler waren weitestgehend symptomfrei.

Daran sehen wir, dass diese Selbsttestungen positive Effekte haben, da wir so das Infektionsrisiko und die Quarantänemaßnahmen verringern.

Alle Praktika können auch in der kommenden Woche stattfinden.

  • Grundsätzlich gilt der bestehende Stundenplan.
  • Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, an dem für sie angesetzten Unterricht und an den Klausuren teilzunehmen.
  • Seit Beginn der Pandemie verfügen alle Schülerinnen und Schüler über Zugänge zu Microsoft TEAMS und Moodle, so dass auch der Distanzunterricht bei geteilten Klassen – trotz aller Beeinträchtigungen – mit recht guter Qualität erteilt werden kann.
  • Schülerinnen und Schüler, die zu Hause nicht über ausreichende Möglichkeiten zur Teilnahme am Distanzlernen verfügen, können sich im Selbstlernzentrum am Schulstandort Wiesenstraße einen Laptop ausleihen und von dort aus an einem beaufsichtigten schulischen Arbeitsplatz am Distanzunterricht teilnehmen.
    (Öffnungszeiten SLZ: Mo – Do: 07:30 Uhr – 15:00 Uhr; Fr. 07:30 Uhr – 13:10 Uhr)
  • Sowohl die Teilnahme an den geplanten Klassenarbeiten und Klausuren als auch am Präsenz- bzw. Distanzlernen ist für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Bei Erkrankung informieren die Erziehungsberechtigten bzw. die volljährigen Lernenden die Klassenlehrkräfte über das Krankmeldungsformular. Auch die Beiträge im Rahmen des Distanzlernens unterliegen der schulischen Leistungsbewertung.

Die Schulleitung bittet darum, dass alle Lernenden medizinische Masken auf dem gesamten Schulgelände tragen.