Höhere Berufsfachschule Informations- und Kommunikationstechnik

Die zweijährige „höhere“ Berufsfachschule Fachrichtung Elektrotechnik mit dem Profil Informations- und Kommunikationstechnik  ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, die mit der Erlangung der Fachhochschulreife

  1. die Grundlage für ein Studium an einer Fachhochschule/Hochschule schaffen wollen (Fachrichtungen z. B. Informationstechnik, Mediengestaltung ) oder
  2. eine Voraussetzung für den Einstieg in technische Berufe oder den informationstechnischen Bereich anstreben.
Ein typischer Quellcode!

Ein typischer PHP-Quellcode aus dem Fach System- und Anwendungssoftware (SAS).

Abschlüsse

Um den Schülern eine individuelle Berufswahl zu ermöglichen, ist der Bildungsgang in zwei Stufen organisiert:

  1. Abschluss der Berufsfachschule nach zwei Jahren mit beruflichen Kenntnissen in Verbindung mit der Fachhochschulreife (schulischer Teil)  oder
  1. mit beruflichen Kenntnissen mit voller Fachhochschulreife (Berechtigung zum FH-Studium) nach Ableistung eines 24-wöchigen Praktikums, bei Nachweis einer mindestens 2-jährigen Berufsausbildung oder einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit.

Praktikum


Das 24-wöchige Praktikum
zur Anerkennung der vollen Fachhochschulreife kann in mehreren Teilpraktika absolviert werden.

  • 10 Wochen sind integriert in den zweijährigen Schulbesuch.
  • 14 Wochen sind freiwillig unmittelbar vor und/oder nach dem Bildungsgang bzw. während der Ferienzeiten im Bildungsgang zu absolvieren, um die volle Fachhochschulreife zu erlangen.

Dabei ist zu beachten, dass Praktika in den Blöcken von mindestens zwei Wochen Dauer absolviert werden müssen.

Alle Praktika müssen mit der Schule abgesprochen sein.

Die Praktikumseinrichtung bescheinigt die ordnungsgemäße Durchführung auf einem in der Schule erhältlichen Formblatt.

Orte des Praktikums:

EDV–Abteilungen von Industrie, Handwerk Dienstleistungsunternehmen und Handel, elektrotechnische Betriebe, Softwareunternehmen, Netzwerkbetreiber, Medienunternehmen

Unterrichtsfächer

  •  Berufsbezogener Lernbereich:
    IT – Systemtechnik
    System- und Anwendungssoftware
    Physik, Chemie oder Biologie
    Mathematik
    Wirtschaftslehre
    Englisch
  • Berufsübergreifender Lernbereich:
    Deutsch/Kommunikation
    Religionslehre
    Sport/Gesundheitsförderung
    Politik/Gesellschaftslehre
  • Differenzierungsbereich:
    Nach Möglichkeit der Schule

09/2017

IMG_7486_3