T: Berufsfachschule für Technik

  • Sie sind an technischen Abläufen interessiert?
  • Sie haben handwerkliches Geschick?
  • Sie sind an Holz, Metall oder Fahrzeugen interessiert?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Wer kann die Berufsfachschule für Technik besuchen?

Die Berufsfachschule für Technik kann von Schülerinnen und Schülern aller abgebenden Schulen besucht werden, die mindestens den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 besitzen und die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben. Sie erwerben einen höheren Bildungsabschluss und berufliche Kenntnisse, je nach ihrer beruflichen Orientierung in einem der folgenden Berufsfelder:

  • Bau- und Holztechnik,
  • Metalltechnik,
  • Fahrzeugtechnik.

Welche Inhalte werden unterrichtet?

Der Unterricht teilt sich in Theorie und Praxis auf. Der fachpraktische Unterricht macht die Hälfte der gesamten Unterrichtszeit aus. Dieser erfolgt in den schuleigenen Werkstätten. Schwerpunkt der Berufsfachschule ist es, den Schülerinnen und Schülern berufliche Kenntnisse zu vermitteln.

Bau- und Holztechnik

Im Berufsfeld Bau- und Holztechnik werden die Schüler auf Berufe wie Tischler/in oder Zimmerer/Zimmerin vorbereitet. Es werden Werkstücke mit praktischem Nutzen wie z. B. eine Werkzeugkiste mit Zinkenverbindungen angefertigt.

Metalltechnik

Das Berufsfeld Metalltechnik bereitet auf Berufe wie Metallbauer, Anlagenbauer oder Konstruktionsmechaniker vor. Die Arbeit umfasst die Fertigung von Werkstücken mit Handwerkzeugen über Zerspannung an Dreh-/ Fräsmaschinen bis zu Schweiß- und Lötarbeiten. Als Beispiel sei die Fertigung einer Schraubklemme genannt.

Fahrzeugtechnik

In der Kfz-Werkstatt stehen z. B. Tätigkeiten wie Inspektion mit Ölwechsel, Reifenservice und Fahrzeugpflege auf dem Stundenplan.

Berufsübergreifender Lernbereich:
  • Religonslehre
  • Deutsch
  • Politik
  • Sport
Berufsbezogener Lernbereich:

Fächer und Lernbereiche, inkl. Fachpraxis:

  • Mathematik
  • Englisch
  • Lernbereiche:
    • Produkte planen
    • Produkte erstellen
    • Arbeitsplanung
    • Instandhaltung
    • Wirtschafts- und Betriebslehre

Praktikum

Zur Berufsfachschule gehört ein verpflichtendes zweiwöchiges Praktikum im jeweiligen Berufsfeld: Holztechnik, Metalltechnik oder Fahrzeugtechnik.

Aufnahmevoraussetzungen und Abschlüsse

Je nachdem mit welcher Eingangsqualifikation Sie zu uns kommen, gibt es verschiedene Abschlussmöglichkeiten.

Sie haben den Hauptschulabschluss nach Klasse 9:

  • Erwerb der beruflichen Kenntnisse
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Sie haben den Hauptschulabschluss nach Klasse 10:

  • Erwerb der beruflichen Kenntnisse
  • der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • bei entsprechendem Notendurchschnitt kann auch die Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht werden.

IMG_7486_3