Fachoberschule Technik Kl. 11 und 12

Die Fachoberschule für Technik ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, die mit der Erlangung der Fachhochschulreife die Grundlage für ein Studium in einem technischen oder anderen Studiengang an einer Fachhochschule schaffen wollen.

FOS – Klasse 11 S

Praktikum und Unterricht

Die Klasse 11S der Fachoberschule umfasst die praktische Ausbildung in den Betrieben an 3½ Tagen und den theoretischen Unterricht an 1½Tagen am Berufskolleg. Die Schülerinnen und Schüler schließen mit einem geeigneten Betrieb einen Praktikantenvertrag über ein Jahr ab und erhalten dort ihre praktische Ausbildung. In den Schulferien läuft das Praktikum in Vollzeitform.

Aufnahmevoraussetzung:
– Fachoberschulreife
– Nachweis einer Praktikumsstelle

 

Orte des Praktikums sind ausbildungsberechtigte Betriebe aus dem Bereich Metall, z. B. Maschinenbau, Metallbau, Stahlbau sowie Gießereien, Hüttenwerke und Betriebe aus dem Bereich Sanitär-Heizung-Klima.

Bei der Anmeldung sind – soweit möglich – die entsprechenden Nachweise (beglaubigte Kopien) und ein tabellarischer Lebenslauf vorzulegen.

Kontrolle des Erfolgs der praktischen Ausbildung:

Das Praktikum ist in vier Abschnitte unterteilt. Zu jedem Abschnitt wird ein Bericht geschrieben. Die Berichte sind der Ausbildungsleitung im Betrieb vorzulegen. Der Betrieb prüft und bescheinigt die sachliche Richtigkeit der Berichte; die Schule bewertet die Ausarbeitungen. Nach Beendigung des Praktikums bestätigt der Betrieb die ordnungsgemäße Durchführung des Praktikums.

Urlaubsanspruch:

Die Schüler haben Anspruch auf tariflich geregelten Urlaub. Der Urlaub ist nach Absprache mit den Betrieben in den Ferienzeiten zu nehmen.

Praktikantenbeihilfe:

Die Praktikantenbeihilfe (Vergütung) unterliegt der Vereinbarung zwischen den Vertragspartnern.

Stundentafel:

Berufsbezogener Lernbereich:
  • Maschinenbautechnik,
  • Werkstofftechnik
  • Mathematik,
  • Englisch.
Berufsübergreifender Lernbereich:
  • Deutsch/Kommunikation,
  • Religionslehre,
  • Politik/Gesellschaftslehre.

FOS – Klasse 12 S

Unterricht in Vollzeitform

 Die Klasse 12 S der Fachoberschule wird in Vollzeitform angeboten. Die Vollzeitform umfasst 34 Stunden pro Woche und dauert ein Jahr. Voraussetzung für die Aufnahme in Klasse 12S ist der erfolgreiche Abschluss der Klasse 11S und des Praktikums.

Stundentafel:

Berufsbezogener Lernbereich:

Maschinenbautechnik, Werkstofftechnik, Konstruktions- und Fertigungstechnik, Mathematik, Physik, Informatik, Wirtschaftslehre, Englisch.

Berufsübergreifender Lernbereich:
  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/ Gesellschaftslehre
Differenzierungsbereich:
  • CNC-Technik

Abschlussprüfung:

Der zweijährige Bildungsgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch und Maschinenbautechnik ab.

Gegebenenfalls werden mündliche Prüfungen zum Erreichen des Abschlusses notwendig.

IMG_7486_3