Angehende Tischlerinnen und Tischler fertigen tolle Projektstücke

Kleinmöbel – funktional, originell und nachhaltig

Angehende Tischlerinnen und Tischler des BK Din fertigen tolle Projektstücke

Ahmad Almaani: Schubladenschränkchen

Daniel Baheier: Nachttischschränkchen, Dekorspanplatte und Eiche

Daniel Dück: Handy-Ladestation aus Eichenholz

Elisa Ebbert: „Schuhanziehhocker“, Betonoptik

Eric Fischer: Fahrrad-Wandhalterung, Weißbuche

Joel Müller-Theissen: Ausstellmöbel, Eiche

Julius Fischer: Aufbewahrungsbox, Eiche

Lara Fisser: Nachttischschränkchen

Lars Flach: Nachtschränkchen, kunststoffbeschichtete Spanplatte mit Eichenrahmen

Max Schäfers: Barschränkchen, MDF

Niklas Stein: Beistelltisch, Eiche

Phil van der Els: Möbelkiste, MDF

Sebastian Cichocki: Schachbrett, Buche-Multiplex

Simon Triptrap: Beistelltisch, Eiche

Tabea Lommes: Fahrradkorb, Fichte

Tim Kalisch: Aschenbecher-Modell, Mahagoni-Imitat

Tim Wiedenhöf: Briefkasten

Tom Wischerhoff: Schlüsselablage, Eiche

RaadHaji Ali: Nachttisch

Minimalistisches Design und nachhaltiges Material nach skandinavischem Vorbild: Der Fahrradkorb aus regionalem Fichtenholz gleicht einem traditionellen Picknickkorb und besticht optisch durch eine auffällig sichtbare Verdübelung.

Im Rahmen eines von Lehrer Heiko Hochfeld entwickelten Projekts am Ende des ersten Ausbildungsjahres erhielten die angehenden Tischlerinnen und Tischler des Berufskollegs Dinslaken die Aufgabe, ein Kleinmöbel eigenständig zu entwerfen und anzufertigen.

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit“ und unter Nutzung der Materialien, die ihnen in den Werkstätten zur Verfügung standen, waren die Auszubildenden dabei in der Auswahl der Funktion des Möbels völlig frei. Einzige Vorgaben: Es durften keine konventionellen Beschläge verwendet werden und es sollten mindestens ein selbst entwickeltes drehbares sowie ein schiebbares Element integriert werden. Eine spannende Herausforderung, die alle mit Bravour meisterten.

So wurden mit viel Einfallsreichtum und Liebe zum Detail für manch konventionelles Kleinmöbel wie Nachtschränkchen, Beistelltischchen, Hocker, Regal und Kiste völlig neue Verwendungszwecke geschaffen. Dabei entstanden auch originelle Produkte wie eine Wandhalterung für ein Fahrrad, ein ungewöhnliches Schlüsselablagesystem und eine Schachbrett-Schubladen-Konstruktion. Inspiration fanden die jungen Handwerkerinnen und Handwerker im privaten Umfeld, in ihren Ausbildungsbetrieben, aber auch auf Reisen.

Ein Blick in die Bildergalerie lohnt sich – nicht nur für Möbelinteressierte!

Fen, 11/20