Fachoberschule Wirtschaft Klasse 11 und 12

Mein Ziel: Fachhochschulreife

Mit der Einführung der Fachoberschule Wirtschaft erhalten Sie eine weitere Gelegenheit am Berufskolleg Dinslaken Ihre volle Fachhochschulreife parallel mit einem hohen Praxisanteil zu erwerben. Dies ermöglicht Ihnen, theoretische Kenntnisse in der Praxis nachzuvollziehen, komplexe Zusammenhänge zu durchschauen und verständlich zu präsentieren. Durch das Jahrespraktikum erhalten Sie einen Einblick in die kaufmännische Berufswelt und können Ihren Wunschberuf ein Jahr lang „testen“. Dies gibt Ihnen Sicherheit bei der Berufswahlentscheidung und erhöht Ihre Chancen auf eine qualifizierte Ausbildung in einem Beruf mit höherem Anforderungsprofil.

Die Klasse 11 der FOS Wirtschaft orientiert sich sehr am beruflichen Alltag. Sie müssen sich vor dem Start eine Praktikumsstelle in einem kaufmännisch ausgerichteten Betrieb oder in der öffentlichen Verwaltung suchen. Dort machen Sie an 3 1/2 Tagen in der Woche ein Praktikum. An 1 1/2 Tagen besuchen Sie das Berufskolleg Dinslaken und erwerben dort das theoretische Hintergrundwissen, das zum Bestehen der Abschlussprüfung erforderlich ist.

Nach dem erfolgreichen Besuch der Klasse 11 werden Sie in die Klasse 12 versetzt. Jetzt besuchen Sie an fünf Wochentagen das Berufskolleg.

Eingangsvoraussetzungen

Für die Aufnahme in die Klasse 11:

  • Sekundarabschluss I (Mittlerer Schulabschluss/Fachoberschulreife) oder einen gleichwertigen Abschluss
  • Sie verfügen über eine Praktikumsstelle im kaufmännischen/verwaltenden Bereich für das kommende Schuljahr (Praktikumsdauer: 01.08.-31.07.)

 Ihre Unterrichtsfächer in der Klasse 11/12

  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsinformatik
  • Naturwissenschaft
  • Mathematik
  • Englisch
  • Religion
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Differenzierungsbereich
    Fächer nach Neigungen / Interessen

Ihr Praktikum

Sie sind selbst für die Beschaffung Ihrer Praktikumsstelle verantwortlich. Der Praktikumsvertrag muss in dreifacher Ausfertigung zu Beginn des Schuljahres vorliegen und sich über ein ununterbrochenes Jahr erstrecken. (1.8. bis zum 31.7. des Folgejahres).

Zur Sicherung der Qualität des Praktikums sind geeignete Betriebe und Einrichtungen auszuwählen, die die Berechtigung haben, in einem dem Schwerpunkt entsprechenden anerkannten Beruf auszubilden. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt unter Anrechnung der 12 Stunden Unterrichtszeit i. d. R. 26,5 Stunden. Sie haben Anspruch auf tariflich geregelten Urlaub. Die Praktikantenbeihilfe unterliegt der Vereinbarung zwischen den Vertragspartnern. Ein Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn besteht nicht. Eine finanzielle Unterstützung aufgrund der BAFöG-Regelungen ist ggf. möglich.

Kontrolle des Erfolgs der praktischen Ausbildung
Während des Praktikums fertigen Sie über die Erkenntnisse der Ausbildungsabschnitte vier Berichte an. Die Berichte sind im Abstand von zwei Monaten der Ausbildungsleitung vorzulegen. Der Betrieb prüft und bescheinigt die sachliche Richtigkeit der Berichte; die Schule bewertet die Ausarbeitungen.

Nach Beendigung des Praktikums bestätigt die ausbildende Stelle Ihnen die ordnungsgemäße Durchführung des Praktikums.

Abschlussprüfung

Der zweijährige Bildungsgang schließt mit schriftlichen Prüfungen ab. Auf die Prüfungen in diesen Fächern werden Sie im Laufe der Klasse 12 durchgängig vorbereitet. Prüfungsfächer sind:

  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling
  • Mathematik
  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch

Berechtigungen und Perspektiven

Ein Abschluss kann erst nach der Klasse 12 erreicht werden. Das dort erworbene Zeugnis der (vollen) Fachhochschulreife bietet Ihnen die folgenden Perspektiven:

  • Jede gewünschte (kaufmännische) Berufsausbildung
  • Studium an einer Fachhochschule (freie Wahl des Studienfaches)
  • Beginn einer dualen Ausbildung (Antrag auf Verkürzung der dualen Ausbildungszeit kann beim Ausbildungsbetrieb gestellt werden)
  • Beginn eines dualen Studiums
  • Eintritt in die gehobene Laufbahn des öffentlichen Dienstes (Polizei etc.)

Anmeldung

Bei der Anmeldung legen Sie bitte eine beglaubigte Zeugniskopie der Fachoberschulreife und einen tabellarischen Lebenslauf vor. Liegen mehr Anmeldungen vor als Plätze zur Verfügung stehen, erfolgt ein Auswahlverfahren. Die Bescheinigung über eine Praktikumsstelle muss bis zu einem festgesetzten Termin im Frühjahr der Schule vorgelegt werden, sonst kann eine Aufnahme nicht erfolgen.

IMG_7486_3